KINDERGARTEN-KINDER SPENDEN GELD, GALABAU KUTTER SPENDET TANNE

Woringen, 16.12.2019. „Wie alt ist denn der Baum?“ Neugierig umrunden Kinder die Tanne, die sie gerade gemeinsam gepflanzt haben. „Vier“, schätzt ein Junge. „So alt wie ich.“ Sieben Jahre ist die gespendete Nordmanntanne, die Mareike Dolderer vom Landschafts- und Sportanlagenbauer Kutter aus Memmingen mitgebracht hat. Im Kindergarten Guter Hirte in Woringen können 98 Kinder nun verfolgen, wie ihre Tanne anwächst und groß wird.

Die Pflanzaktion steht symbolisch für gepflanzte Bäume in Äthiopien, die dort ebenfalls groß werden sollen. Am vergangenen Sonntag im Gottesdienst haben die Kinder ihren Obolus dafür unter „ihre“ Tanne gelegt. Mit dem Geld unterstützt die evangelische Hilfsorganisation Brot für die Welt den Erhalt äthiopisch-orthodoxer Kirchenwälder. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren 40 Prozent Äthiopiens noch mit Wald bedeckt. Heute sind es nicht einmal mehr fünf Prozent.

Foto: Sigrid Leger
Foto: Sigrid Leger
Mit den Geldspenden der Woringer Kinder unterstützt Brot für die Welt die Aufforstung von Kirchenwäldern in Äthiopien.
Foto: Kindergarten Guter Hirte
Mit den Geldspenden der Woringer Kinder unterstützt Brot für die Welt die Aufforstung von Kirchenwäldern in Äthiopien. Foto: Kindergarten Guter Hirte