Ran an die Maschinen – Mädchen baggern zum Girls’Day

Kutter_GirlsDay-2016_1280x960

Download Bildmaterial

Memmingen, 03.05.2016. Ein Mädchen ebnet mit dem Minibagger die Wegefläche ein. Präzise lässt sie die Schaufel über die Erde gleiten, schwenkt den Bagger, um die letzte Unebenheit auszugleichen. Ein Mädchen? Was manche kurz stutzen lässt, ist für Sarah Böhm selbstverständlich.

Die 18-Jährige erlernt den Beruf der Landschaftsgärtnerin bei Kutter Landschaftsbau in Memmingen. Und zeigte kürzlich beim Girls’Day fünf Schülerinnen aus Memmingen und Ottobeuren, wie so ein Minibagger bedient wird.

Natürlich durften die Schülerinnen auf der nahe gelegenen Kutter-Baustelle im Bauernhofmuseum Illerbeuren auch selbst an die Schalthebel. Sie sollten einen Kieshaufen abtragen und verteilen. „Ein echtes Highlight!“, darin waren sich die Schülerinnen im Alter von 13 bis 16 Jahren einig. Sie haben sich aus vier verschiedenen Schulen bei Kutter angemeldet: der staatlichen Realschule, dem Bernhard Strigel Gymnasium und der Wirtschaftsschule in Memmingen sowie der Realschule in Ottobeuren. An diesem bundesweiten Aktionstag erproben rund 100.000 Mädchen, wie sich Arbeiten und Berufe anfühlen, die üblicherweise eher Männern zugeordnet werden.

„Wir bei Kutter wählen unsere Auszubildenden nicht nach Muskelmasse aus“, entkräftet Ausbilder Andreas Sedlmeir ein gängiges Vorurteil. Als relativ großes Unternehmen im Landschaftsbau ist Kutter gut mit allen denkbaren Maschinen ausgestattet, so dass heute kein Landschaftsgärtner mehr schwer tragen muss. Der Ausbilder vor Ort erkundet mit den Schülerinnen die Baustelle, erklärt die Aufgaben, die anstehen, und lässt sich probeweise von ihnen den Ausführungsplan erläutern. „Entscheidend für den Beruf als Landschaftsgärtnerin ist die Liebe zur Teamarbeit an der frischen Luft und zu Pflanzen“, lautet sein Fazit.

Apropos Pflanzen – manchmal befürchten Schülerinnen, dass sie als Landschaftsgärtnerin später lediglich beim Pflanzen eingesetzt werden. Das weist Sedlmeir vehement zurück: „Bei uns müssen und dürfen auch die weiblichen Auszubildenden an alle Maschinen ran.“ Wie sich das anfühlt, das können Schülerinnen beim Girls’Day im nächsten Jahr gerne wieder bei der Hermann Kutter GmbH & Co. KG erproben.

Programm beim Girls’Day am 28.04.2016

08:00 – 09:00 Uhr Begrüßung, Firmenpräsentation, Film mit Frage-Antwort-Runde
09:00 – 09:30 Uhr Betriebsrundgang mit Brotzeit
09:30 – 11:00 Uhr Baustelle Bauernhofmuseum Illerbeuren
11:00 – 12:00 Uhr Rückkehr, Diskussionsrunde, Übergabe der Teilnehmer-Zertifikate

Ansprechpartner für die Presse

Ernst Leinfelder, Leiter gewerbliche Ausbildung
Tel. 08331-977325, E-Mail: e.leinfelder@kutter-galabau.de
Hermann Kutter GmbH & Co. KG
Buxheimer Straße 116
87700 Memmingen