Moderne Gestaltung ohne unnötige Versiegelung

hermann_kutter_indoor-tennis_in-nur-vier-tagen

Memmingen/Kommunal

Versickerungsfähige HansGrand-Beläge überzeugen am Sportzentrum Fürth

2016 wurden in Fürth die Außenanlagen des neuen Julius-Hirsch-Sportzentrums für insgesamt rund zwei Millionen Euro fertiggestellt. Die etwa 8500 Quadratmeter große Freifläche ist terrassenförmig angelegt und in mehrere begrünte Bereiche aufgeteilt. Neben dieser modernen und ansprechenden Gestaltung gelang es, einen Großteil der Flächen zu entsiegeln – unter anderem durch hochwertige wassergebundene Beläge mit Materialien von HanseGrand und Stabilizer.

Das Beispiel zeigt: Wenn Planung und Materialwahl stimmen, können versickerungsfähige Wege und Plätze im öffentlichen Raum ohne Risiko realisiert werden – und gleichzeitig so gut aussehen, dass sie das Stadtbild bereichern und für Besucher attraktiv sind. Gütegesicherte, staubarme Wege-Mischungen wie die her verwendete Sorte „Donau-Beige“ ermöglichen eine dauerhafte Oberflächenqualität. Auch bei qualifizierten Wegeaufbauten wie denen von HanseGrand ist eine jährliche Grundpflege einzukalkulieren.


Diese bleibt jedoch überschaubar, da die Gesteinsmischungen kornstabil sind und die Wasserführung gewährleistet ist.
Im Ergebnis verbinden sich hier eine wirtschaftliche Lösung mit hoher Attraktivität und einer nachhaltigen Stadtgestaltung, welche unnötige Flächenversiegelung vermeidet.

Erschienen in Kommunal topinform März 2017