Asset-Deal Scos GmbH

Ab sofort gehen wir zusätzliche Wege: Mittels eines „Asset-Deals“ lösten wir das Anlagevermögen der Scos GmbH in Lichtenau heraus. Der sächsische Kunstrasen- und Kunststoffbelag-Verleger war im Frühjahr in finanzielle Schieflage geraten. Er hat Gläubigerschutz beantragt, um eine Sanierung einzuleiten. Überraschend hatte sein finnischer Hauptauftraggeber fusioniert und benötigte die Dienstleistungen der Scos GmbH nicht mehr. Kernarbeitsländer des Unternehmens waren Deutschland, Schweden und Norwegen. Sämtliche Fachkräfte haben neue Arbeitsverträge erhalten.